Sommerfest im Kirchgarten


Gemeindefest im Kirchgarten

 

Am 24. Juni ist Johannistag. An vielen Orten der Welt wird er mit verschiedenen Bräuchen begangen:

  • In Dänemark, Norwegen, Finnland und dem Baltikum werden beispielsweise zur Nacht große Johannisfeuer entzündet. 
  • In Porto (Portugal) begeht man das Johannisfest recht außergewöhnlich, indem man sich gegenseitig Lauchstangen auf den Kopf schlägt und Knoblauch ins Gesicht wedelt.
  • Im Nordosten von Brasilien feiert man mit auf dem Johannisfeuer gebackenen Maisgerichten: die Frauen in bunten Kleidern, die Männer in karierten Hemden mit Strohhut.
  • In der französischsprachigen Provinz Québec (Kanada) ist der Johannistag seit 1834 gar arbeitsfreier Nationalfeiertag.


Auch in Moabit wird am 24. Juni gefeiert und zwar alljährlich um St. Johannis im Kirchgarten. Und auch wir haben dabei schon eine gewisse Tradition:

  • Um 15 Uhr beginnt das Beisammensein mit Unterhaltungsprogramm:
    Die Kitakinder eröffnen mit einer Vorführung. Denn erst die Show, dann die Hüpfburg.
    Für alle gibt es selbstgebackenen Kuchen zu Kaffee und Tee aus der Gemeindeküche.
    Damit alle Ehrenamtlichen mitfeiern können, übernimmt der Betreiber des Biergartens die weitere Verkostung.
  • Um 18 Uhr hält Pfarrer Mangliers die Andacht zum Johannistag in der Kirche.
    Und danach begleitet KlezMärchen das Fest,
    bis "Harbinger of Joy" im Gemeindesaal bestimmt nicht nur die junge Gemeinde lautstark begeistern wird.
  • Um 21 Uhr wird das Johannisfeuer zu den Klängen der Dudelsackspieler entzündet.

Alle sind herzlich eingeladen, das Sommerfest der Kirchengemeinde Tiergarten am Johannistag mit zu feiern. Traditionen zu pflegen, aber auch mit dem Blick nach vorn in der frischgegründeten Gemeinde Anstoß zu Neuerungen zu geben.

 

MARTINA KNOLL

(foto:knoll)