Rück- und Ausblick

Wer hätte gedacht, dass einer nüchtern-modernen Schuke-Orgel barocke Zimbelklänge zu entlocken sind? Die Gemeinde in der zur Christvesper an Heiligabend voll besetzten St. Johanniskirche drehte sich jedenfalls staunend in Richtung Empore um, als Dr. Lützelschwab in der letzten Strophe des Schlusschorals „Oh du fröhliche“ buchstäblich alle Register zog.

Nach zwei Weihnachtsfeiertagen wird es nun Zeit, den Zimbelstern herunterzudimmen und sich für den Alltag zu rüsten, wie der geharnischte Heilige auf unserem Altarbild.
Was erwartet uns im neuen Jahr in St. Johannis? Für alle, die das ausliegende Faltblatt noch nicht erreicht hat, hier der --> Jahresausblick 2015 (PDF).

[text u. foto: a.genest]