Klassik in Moabit - es geht weiter!

 

 

"Der New Yorker Oboist Demetrios Karamintzas baut in St. Johannis, Alt-Moabit, eine neue Konzertreihe auf


Eine neue Konzertreihe - ausgerechnet in Moabit?

Der New Yorker Musiker Demetrios Karamintzas war viele Jahre lang Solo-Oboist des Jerusalem Symphony Orchestra, IBA, und pendelte zwischen Jerusalem und Ramallah, zwischen Karriere und sozialem Engagement. Zehn Jahre lang gab er Musikunterricht in der Westbank und im Gazastreifen und half - zusammen mit der Barenboim-Said-Stiftung und der Edward Said National Conservatory of Palestine - beim Aufbau des ersten palästinensischen Jugendorchesters in Ramallah.

Seit einigen Jahren lebt er nun in Berlin. Seine erste Wohnung war in Moabit, seitdem ist er diesem Bezirk und der St. Johannis Kirche (eine der vier Berliner Vorstadtkirchen, die Schinkel in der 1830er Jahren entworfen hat) sehr verbunden.

Ab Oktober 2015 wird in der schönen Schinkel-Kirche in Alt-Moabit die neue Konzert-Reihe KLASSIK IN MOABIT (Programm siehe unten) stattfinden. Ein Mal im Monat wird hier ein bunt gemischtes Programm von Mozart bis Britten, von Bach bis Strawinski erklingen - mit professionellen Musikern, die Demetrios Karamintzas im Laufe seines Berufsleben kennengelernt hat. Konzerte von höchster Qualität zu erschwinglichem Eintrittspreis.

St. Johannis hat eine wunderbare Akustik, auch dies hat Demetrios Karamintzas veranlasst, gerade hier seinen Konzertraum zu suchen. Moabit, der alte Arbeiterbezirk, ist kein hipper Szenebezirk, hier gibt es wenig Konzertangebote, dafür gibt es um so mehr Migranten und Flüchtlinge. Und gerade das bewegt den musikalischen Leiter von KLASSIK IN MOABIT.

In Zusammenarbeit mit dem Integrationsbüro Berlin Mitte wird Demetrios Karamintzas, der neben Deutsch und Englisch auch Arabisch und Persisch spricht, verschiedene Flüchtlings-Einrichtungen des Bezirks besuchen, um mit seiner Musik Vertrauen zu fördern, Mut zu machen und interessierte Flüchtlinge herzlich zu seinen Konzerten einzuladen - schließlich ist Musik eine internationale Sprache, lässt sie schwierige Situation leichter ertragen und ist Balsam für die Seele. In der Notunterkunft Alt-Moabit gibt D.Karamintzas für Kinder und Erwachsene Musikunterricht. Musikinterstrumente wie zum Beispiel Quer- und Blockflöten wurden gespendet - noch fehlen Instrumente und Notenständer, aber ein Anfang ist gemacht.

Demetrios Karamintzas ist ein leidenschaftlicher Musiker und ein engagierter Boschafter für die Musik. Kulturaustausch ist für ihn kein leeres Wort, daher spielte er zum Beispiel vor kurzem mit der ägyptischen Jazz-Oriental-Fusion Band "The Nour Project" im Rahmen des "13th International Summer Festival" in der neuen Bibliotheca Alexandria.

Seit ihm im Sommer 2014 die Einreise in den Gazastreifen verweigert wurde, engagiert er sich für junge Musiker des ANIM, das National Institute of Music in Kabul, Afghanistan, und will auch sein soziales Engagement weiterhin für die musikalische Bildung in Nahen Osten einsetzen. Den Hilferuf eines jungen Musikers aus Damaskus nach einer Oboe , wird Demetrios Karamintzas um Anlass nehmen, im November ein Benefizkonzert zu veranstalten - "Eine Oboe für Damaskus".

Darüber hinaus will er ab nächstem Jahr die Konzertreihe mit einem Kinderspezifischen Begleitprogramm erweitern.

 

Die Termine für KLASSIK IN MOABIT - St. Johannis, Alt Moabit :
11.Oktober 2015, 18 Uhr Ein Gemischter Satz
Vasilij Melnikov (Violine), Elena Bregman (Piano) spielen Mozart, Schubert, Schostakowitsch, Strawinski und das Doppelkonzert für Oboe und Violine von J.S.Bach mit dem Oboisten Demetrios Karamintzas

01.November 2015, 18 Uhr Das Berlin Piano Trio
Krzysztof Polonek (Violine/Mitglied der Berliner Philharmoniker) , Katarzyna Polonek (Violoncello) und Nikolaus Resa (Klavier) spielen J. Haydns Klaviertrio C-Dur (XV:27) und das H-Dur Trio von J. Brahms.

06.Dezember 2015 18 Uhr Adventskonzert
Benefizkonzert für Musikalische Ausbildung im Nahen Osten - "Eine Oboe für Damaskus" -
Dr. Ralf Lützelschwab (Organist)
Demetrios Karamintzas (Oboe)
Cello und Gesang (n.n.)

30.Dezember 2015, 18 Uhr Jazz meets Klassik "Die soultemperierte Pascal"
Pascal von Wroblewsky und Trio

Eintritt 12 €, ermäßigt 8 €

Karten an der Abendkasse oder online über www.klassikinmoabit.com
ab Januar 2016 regelmäßig einmal im Monat
www.berlininmoabit.com"

 

PRESSETEXT

(foto:aus Pressewerbung)