Jetzt wird es ernst - der GKR nimmt seine Arbeit auf

Einzug des ehemaligen und zukünftigen GKR in die Erlöserkirche.

Abgabe des Ältestenversprechens.

Und während die Kirche sich dann nach dem Gottesdienst leerte,

füllte sich der Gemeindesaal.

 

Der GKR der Evangelischen Kirchengemeinde hat am gestrigen Sonntag nach dem Gottesdienst seine erste Sitzung absolviert. Neue Gesichter mischten sich mit wohlbekannten. Viel Engagement und viel Erfahrung.

Nach geheimer Abstimmung blieb der Vorsitz in altbewährter Hand: Fabian Eidtner erhielt eine breite Zustimmung und wird für weitere drei Jahre die Sitzungen vorbereiten, leiten, nachbereiten und damit einen Großteil seiner Freizeit dafür opfern.

Zum ersten Mal wurde die Wahl als neufusionierte Gemeinde - ohne Berücksichtigung der Standorte - durchgeführt und deshalb der gesamte GKR neu aufgestellt. Zwischen den zwölf stimmberechtigten Mitgliedern musste nun zunächst per Los entschieden werden, wer seine Amtszeit für drei Jahre bis zur nächsten Wahl oder für sechs Jahre bis zur übernächsten wahrnehmen kann.

3 Jahre: Larissa Bothe, Jan-Moritz Baudach, Christiane Diercksen, Dietrich Jahn, Anja Osche, Olaf Schumacher
6 Jahre: Fabian Eidtner, Karl-Heinz Hilberath, Martina Knoll, Dr. Annette Mainz-Perchalla, Sabine Wendt, Hannah Wolff

Die zweite Sitzung folgt in zehn Tagen, denn es gibt viel zu tun. Als GKR, aber auch für jedes einzelne Mitglied, das sich zusätzlich noch in den verschiedenen Ausschüssen engagieren wird.

 

MARTINA KNOLL

(fotos:knoll)